Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Wirtschaft

Medien: Terra-Gründer Kwon wird an USA ausgeliefert

Write: 2024-02-22 11:40:32Update: 2024-02-22 13:59:38

Medien: Terra-Gründer Kwon wird an USA ausgeliefert

Photo : KBS News

Kwon Do-hyung, CEO von Terraform Labs und Hauptfigur im Fall um den Crash der Kryptowährungen TerraUSD und Luna, wird nicht an Südkorea, sondern an die USA ausgeliefert. 

Das habe das Obergericht in Podgorica am Mittwoch (Ortszeit) entschieden, berichtete die montenegrinische Zeitung „Pobjeda“. 

Kwon werde an die USA ausgeliefert, wo er wegen Verbrechen im Finanzbereich angeklagt worden sei, gab das Gericht bekannt.

Laut der Zeitung wies das Gericht Südkoreas Auslieferungsantrag zurück. 

Die Entscheidung wurde elf Monate nach Kwons Festnahme in Montenegro im März letzten Jahres gefällt. Er hatte im April 2022 Südkorea verlassen und war anschließend auf der Flucht gewesen. 

Kwons Rechtsvertreter in Montenegro hatte argumentiert, dass er nach dem Gesetz an Südkorea ausgeliefert werden sollte. 

Warum das Gericht die Auslieferung an die USA beschloss, wurde nicht bekannt gemacht. 

Anleger sollen infolge des Crashs von Terra und Luna im Jahr 2022 schätzungsweise 40 Milliarden Dollar Verlust gemacht haben. 

Sollte Kwon an die USA ausgeliefert werden, muss er offenbar mit einer hohen Strafe rechnen. 

In Südkorea beträgt die Höchststrafe für Wirtschaftskriminalität etwa 40 Jahre. In den USA sind über 100 Jahre Haft möglich, weil dort einzelne Strafen addiert werden.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >