Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Präsident Yoon: Frieden auf der Grundlage guten Willens eine Illusion

Write: 2023-11-29 08:29:25Update: 2023-11-29 09:23:39

Präsident Yoon: Frieden auf der Grundlage guten Willens eine Illusion

Photo : YONHAP News

Nach Worten von Präsident Yoon Suk Yeol sei die Annahme, dass Frieden auf gutem Willen der anderen Partei beruhe, nichts als ein Traum und eine Illusion.

In einer Ansprache vor der Vollversammlung des Beratungsgremiums für eine friedliche Wiedervereinigung in Ilsan sagte Yoon am Dienstag, wahrer Frieden werde durch überwältigende und starke Macht sowie die absolute Entschlossenheit erreicht, diese Stärke jederzeit zur eigenen Verteidigung nutzen zu können.

Yoons Bemerkungen werden als Standpunkt aufgefasst, wonach das innerkoreanische Militärabkommen von 2018 nur noch auf dem Papier existiert. Nordkorea hatte zuletzt seine Drohungen gegen Südkorea verschärft, indem es unter anderem einen Aufklärungssatelliten ins All beförderte und Wachposten-Gebäude in der demilitarisierten Zone (DMZ) wiederherstellte.

Nordkoreas Raketen und Atomwaffen seien Mittel für den verschlossenen Staat, Kräfte für den Schutz des Regimes zu bündeln. Pjöngjang könne seine Atomwaffen nicht aufgeben, da ein solcher Schritt die dortige Diktatur ernsthaft in Gefahr bringen würde.

Nordkoreas Regime wolle mit Atomwaffen für einen Ausgleich angesichts der modernen konventionellen Streitkräfte Südkoreas sorgen und versuche gleichzeitig Südkoreas Allianzen und die Zusammenarbeit mit anderen Staaten durch Drohungen mit Atomwaffen zu zerstören. Solche Anstrengungen seien absurd, sagte Yoon in seiner Ansprache weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >