Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Zwei Jahre seit Bestätigung des Coronavirus in Südkorea

#Themen der Woche l 2022-01-22

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Seit dem Ausbruch der Coronakrise in Südkorea sind zwei Jahre vergangen.


Am 20.Janur 2020 wurde an einer Chinesin, die aus Wuhan eingereist war, erstmals eine Ansteckung mit dem Coronavirus bestätigt. Seitdem hat die akkumulierte Zahl der Coronafälle 700.000 überschritten. Es gab über 6000 Todesfälle.


Die erste Infektionswelle setzte am 18. Februar 2020 mit dem drastischen Anstieg der Fallzahlen ein. Ursächlich für diesen Anstieg war die Entdeckung eines Infektionsclusters in der Stadt Daegu. Die Infektionsfälle ereigneten sich überwiegend in der christlichen Shincheonji-Gemeinschaft. Die zweite Infektionswelle ging von Teilnehmern einer Großdemonstration aus, die sich Mitte August im Stadtzentrum von Seoul versammelt hatten.


Nach einer vergleichsweise ruhigen Corona-Phase im Sommer begannen die Fallzahlen im November im Großraum Seoul wieder drastisch zu steigen. Während der dritten Infektionswelle, die etwa drei Monate anhielt, stieg die Zahl der Neuinfizierten an einem Tag auf über 1000. Die Zahl der kritisch Kranken stieg auf über 400 und Intensivbetten wurden knapp. Im Juli 2021 setzte die vierte Infektionswelle ein, während der die täglichen Fallzahlen auf über 3000 stiegen.


Durch die konsequente Einhaltung von Hygieneregeln, schneller Quarantäne, Massentests und agressiver Kontakverfolgung ist es Südkorea gelungen, die Pandemie im Zaum zu halten. Nach einem Stufensystem wurden Betrieb- und Öffnungszeiten von Geschäften eingeschränkt und Vorschriften für private Treffen und Kontakte verschärft bzw. gelockert.


Am 26.Februar letzten Jahres wurde das Impfprogramm gestartet. Nachdem die Impfquote 70 Prozent erreicht hatte, wurde die Rückkehr in die Normalität eingeleitet, mit der Folge, dass Corona-Fälle wieder drastisch stiegen. Nach 47 Tagen wurden Kontaktbeschränkungen wieder verschärft.


Die Corona-Lage in Südkorea ist derzeit schwankend. Die Zahl der Neuinfizierten an einem Tag liegt in einem Bereich zwischen 3000 und 6000. Nach dem Mondneujahrsfest im Februar könnte die Zahl der Coronafälle wieder drastisch steigen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >