Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Internationales

Bericht: Nordkoreaner im chinesischen Dandong verweigern die Arbeit

Write: 2024-03-01 12:40:31Update: 2024-03-01 13:56:22

Bericht: Nordkoreaner im chinesischen Dandong verweigern die Arbeit

Photo : YONHAP News

Nordkoreanische Arbeiter im chinesischen Dandong weigern sich offenbar, zur Arbeit zu gehen.

Sie forderten die Rückkehr nach Nordkorea, behauptete Cho Han-bum vom nationalen Institut für Wiedervereinigung in Seoul am Donnerstag.

In seinem YouTube-Kanal berichtete der Experte, dass zahlreiche Arbeiter in der chinesischen Grenzstadt seit Mitte Februar die Arbeit verweigern würden. Nordkorea soll umgehend seinen Konsul dorthin geschickt haben, um zu vermitteln. Dieser soll mit seinem Vorhaben aber auf Schwierigkeiten gestoßen sein.

Es wird angenommen, dass die Arbeiter stur bleiben und erklärten, dass sie lieber nach Hause zurückkehren würden, selbst wenn dies bedeutet, dort zu sterben. Laut Cho seien die Arbeiter körperlich und geistig erschöpft.

Südkoreas Geheimdienst erklärte, die Lage aufmerksam zu verfolgen, da es mehrere Vorfälle wegen harter Lebensbedingungen nordkoreanischer Gastarbeiter in China gegeben habe.

Rund 2.000 nordkoreanische Arbeiter einer Fabrik in Helong in der chinesischen Jilin-Provinz sollen laut einem Bericht der japanischen Zeitung "Yomiuri Shimbun" im Januar den Aufstand geprobt haben. Grund seien nicht gezahlte Löhne.

Nordkorea schickt für die Devisenbeschaffung Arbeiter ins Ausland, darunter vor allem nach Russland und China. Gemäß Sanktionen des Weltsicherheitsrats wegen des Nuklear- und Raketenprogramms ist dies dem Land aber verboten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >