Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Internationales

Japan setzt wieder kontaminiertes Wasser frei

Write: 2024-02-28 14:43:13Update: 2024-02-28 15:52:32

Japan setzt wieder kontaminiertes Wasser frei

Photo : YONHAP News

Japan hat mit der vierten Runde der Freisetzung von radioaktiv kontaminiertem Wasser aus dem Kernkraftwerk in Fukushima begonnen.

Über einen Zeitraum von 17 Tagen werden insgesamt 7.800 Tonnen ins Meer abgelassen.

In drei Schüben seit August des vergangenen Jahres waren insgesamt 23.351 Tonnen freigesetzt worden. Mit dem Abschluss der vierten Runde sollten 31.200 Tonnen im Fiskaljahr 2023 im Meer entsorgt sein. Im April beginnt eine neue Runde der Abwasserentsorgung für das Jahr 2024. 

Das japanische Energieunternehmen Tepco, der Betreiber des havarierten Kernkraftwerks, teilte mit, dass in den Gewässern in der Umgebung des Kraftwerkes der Gehalt an radioaktiven Stoffen unter den kritischen Werten liege. 

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >