Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Präsident Yoon entschuldigt sich nach gescheiterter Expo-Bewerbung Busans

Write: 2023-11-29 14:56:02Update: 2023-11-29 16:56:33

Präsident Yoon entschuldigt sich nach gescheiterter Expo-Bewerbung Busans

Photo : YONHAP News

Präsident Yoon Suk Yeol hat sich nach der gescheiterten Expo-Bewerbung Busans bei der Öffentlichkeit entschuldigt. 

Als Präsident, der die Expo-Bewerbung geleitet und die Verantwortung hierfür getragen habe, möchte er sich aufrichtig dafür entschuldigen, die Bürger, einschließlich der Einwohner von Busan, enttäuscht zu haben, sagte Yoon heute vor der Presse im Präsidialamt. 

Südkoreas Vorhersagen, die auf den bei den Kontakten durch den privaten und den öffentlichen Sektor wahrgenommenen Haltungen beruht hätten, hätten weit daneben gelegen. Das alles liege an seinen Unzulänglichkeiten, sagte Yoon.

Yoon lobte zugleich das Engagement von Regierungsvertretern, darunter Ministerpräsident Han Duck-soo, und von Unternehmern für die Expo-Bewerbung. Der öffentliche und der private Sektor hätten in den letzten zwölf Monaten wirklich hart gearbeitet. 

Bei der Expo-Bewerbung sei es nicht nur um die Entwicklung von Busan gegangen. Sie sei auch ein Versuch gewesen, mit Seoul und Busan als Achsen ein rapides Wachstum durch eine ausgewogene Entwicklung des Landes zu erreichen. Obwohl die Expo-Bewerbung gescheitert sei, werde die Strategie einer ausgewogenen territorialen Entwicklung unverändert verfolgt, hieß es weiter. 

Yoon betonte auch, dass Südkorea verantwortungsvolle Beiträge im Rahmen seiner Vision der Diplomatie als globaler Schlüsselstaat zur Förderung des nationalen Status konsequent anstreben und leisten werde.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >