Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Nationales

Fertilitätsrate in Südkorea fällt im Auftaktquartal auf Rekordtief von 0,76

Write: 2024-05-29 11:38:18Update: 2024-05-29 16:20:08

Fertilitätsrate in Südkorea fällt im Auftaktquartal auf Rekordtief von 0,76

Photo : KBS News

Die zusammengefasste Geburtenziffer in Südkorea ist im Auftaktquartal auf ein Rekordtief gesunken. 

Nach Angaben des Statistikamtes wurden im März 19.669 Kinder geboren, damit 7,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. 

Es ist das erste Mal seit der Einführung monatlicher Statistiken im Jahr 1981, dass die Geburtenzahl im März die 20.000er-Schwelle unterschritten hat. 

Bei den monatlichen Geburten wurde den 18. Monat in Folge ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr verbucht. 

Die Zahl der Geburten im ersten Quartal sank um 6,2 Prozent im Vorjahresvergleich auf 60.474. 

Die Gesamtfertilitätsrate betrug 0,76 Kinder pro Frau. Das sind 0,06 weniger als im Vorjahr. Dies entspricht zudem dem tiefsten Stand in einem Auftaktquartal. 

Es ist das erste Mal, dass die Geburtenziffer in einem Auftaktquartal unter 0,8 fiel. Im ersten Quartal wird gewöhnlich die höchste Geburtenzahl in einem Jahr verzeichnet. 

Die Zahl der Sterbefälle kletterte im März gegenüber dem Vorjahr um 7,6 Prozent auf 31.160.

Damit wurde ein natürlicher Bevölkerungsrückgang von 11.491 Personen verbucht. Südkorea hat seit November 2019 den 53. Monat in Folge unter einem natürlichen Bevölkerungsrückgang gelitten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >